Enfocus aktualisiert PitStop 10 mit neuen Funktionen für das iPad

PitStop Pro 10 und PitStop Server 10 ermöglichen jetzt die fehlerfreie Anzeige von PDFs auf Apple iPad und anderen Tablets

Enfocus gibt das Update 2 für seine Software-Tools PitStop Pro 10 und PitStop Server 10 frei. Update 2 kommt dem Kundenwunsch nach, komplexe PDF-Dateien auf E-Readern wie dem Apple iPad einfach und schnell anzeigen und nutzen zu können.

„Es hat sich gezeigt, dass die Anzeige von PDF-Dateien auf Tablets nicht immer übersichtlich ist. Da diese Geräte im Print- und Publishing-Workflow eine immer größere Rolle spielen, können die unter Umständen vorhandenen Beschränkungen dazu führen, dass es beim Öffnen von PDF-Dateien zu längeren Verzögerungen kommt. Letztendlich kann dadurch sogar der PDF-Reader abstürzen“, erläutert Elli Cloots, Director of Product Management bei Enfocus. „Mit dem Update 2 von PitStop Pro 10 und PitStop Server 10 reagieren wir auf die zunehmende Nachfrage des Marktes nach PDF-Dateien, die diese erfolgreichen E-Reader-Anwendungen unterstützen.“

PDF-Qualitätsdateien für E-Reader
Update 2 von PitStop Pro 10 und PitStop Server 10 bietet Druckereien und Medienunternehmen über die standardgemäßen Enfocus Preflight-Profile und Aktionslisten erweiterte Verarbeitungsmöglichkeiten. Damit sind sie in der Lage, Parameter wie die Dateiauflösung auszuwählen und die PDF-Datei entsprechend einer schnelleren und besseren Anzeige auf dem E-Reader anzupassen. Beim Zoomen in ein PDF behalten sowohl Bilder als auch Text die benötigte Bildqualität und den Interaktionsgrad bei. PitStop Pro kann auch URL-Adressen in der PDF-Datei prüfen, um sicherzustellen, dass diese mit einer Website verknüpft sind.

Mit dieser neuesten Version von PitStop Pro 10 und PitStop Server 10 erhöht Enfocus die Erlebnisqualität der PDF-Anwender, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen. Enfocus hat mit mehreren Pilot-Kunden an der Lösung der häufigsten Probleme zusammen gearbeitet, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf dem sehr beliebten iPad lag. Anstatt der zeitaufwändigen manuellen Prüfung auf der Produktionsseite können PDF-Qualitätsdateien nun zur Anzeige auf einem beliebigen E-Reader zur Verfügung gestellt werden, was die Erlebnisqualität des Anwenders erhöht.

„Das ist für Enfocus ein wichtiger Schritt in eine neue Richtung“, erklärt Elli Cloots. „Dieses Leistungsmerkmal ist auf Wunsch mehrerer großer Verlage entwickelt worden. Wenn sich ihre Anforderungen ändern, entwickeln wir unsere Lösungen weiter, um zu gewährleisten, dass dieser Bedarf erfüllt wird. Wir gehen davon aus, dass Anwendungen dieser Art immer wichtiger werden und werden unsere Software kontinuierlich weiterentwickeln, um hier Schritt zu halten.“

PitStop Pro 10 und PitStop Server 10 sind seit Oktober 2010 am Markt erhältlich und beinhalten leistungsstarke Funktionen zum Bearbeiten und Überprüfen von PDF-Dateien sowie zum Farbmanagement und zur gegenseitigen Zusammenarbeit. Das im Februar 2011 auf den Markt gebrachte Update 1 ergänzt die Unterstützung für Adobe Acrobat X Standard und Pro sowie die Kompatibilität mit den neuesten Standards PDF/X-4:2010 und PDF/A ISO.

Verfügbarkeit
PitStop Pro Update 2 und PitStop Server 10 Update 2 sind kostenlose Aktualisierungen für alle Anwender von PitStop Pro / Server 10 und stehen unter Demos & Downloads zur Verfügung.

2015-08-20T15:07:52+00:00 16. Juni 2011|